Die richtige Pumpe für die perfekte Wasserzirkulation in Ihrem Schwimmbad

Hier ist die Sache klar - Ohne Pumpe geht in einem Schwimmbad gar nichts. Denn wenn das Wasser nicht zirkuliert ist es wie in einem natürlichen Teich. Algen, Bakterien und Schmutz können sich ungehindert verbreiten und so das Vergnügen am eigenen Schwimmbad enorm trüben. Pumpen sind also absolut notwendig und müssen robust und zuverlässig sein, denn sie sind fast den ganzen Tag in Betrieb. Sie pumpt das Wasser durch den gesamten Kreislauf wie das Herz Blut durch den Körper. Filterkessel, Poolheizung und Co werden so mit Pool- und Frischwasser versorgt. Es existieren diverse Modelle die abhängig von Größe, Nutzungsgrad, etc. zum Einsatz kommen. Automatisch geregelt oder manuell auf die notwendige Funktion eingestellt sorgt sie für Rückspülungen, intensive oder gemäßigte Zirkulation und vieles mehr. Bei der Zirkulation saugt sie das Poolwasser an der Oberfläche durch den Schimmer, am Bodenablauf oder über die Überlaufrinne an und pumpt es dann gefiltert wieder in das Schwimmbad zurück.

Manuell gesteuerte Pumpen

Im Gegensatz zu den automatisch gesteuerten Pumpen muss hier das entsprechende Programm manuell ausgewählt werden. Mittels eines 6-Wege-Ventils wird per Hand ganz leicht das gewünschte Programm wie „Filtern“, „Rückspülung“, „Zirkulation“ eingeschaltet. Sinnvoll ist diese Pumpe vor allem dann, wenn die weiter technische Ausstattung der Schwimmbadtechnik nicht zu umfangreich ist. Sobald die volle Schwimmbadtechnik (Filter, Desinfektion, Poolheizung) eingesetzt wird, empfiehlt sich dann eine vollautomatisch gesteuerte Pumpe.

Automatisch gesteuerte Pumpen

In der heutigen Zeit wird mehr und mehr von einer zentralen Steuerung übernommen, sei es die Heizung, Fensterverdunkelung oder die heimische Stromversorgung. So auch bei den Pumpen im eigenen Schwimmbad. Über die Filtersteuerung werden alle nötigen Funktionen gesteuert die für einen perfekte Wasserpflege essentiell sind. Einmal programmiert regelt die Pumpe die Wasserzirkulation mit Filtern und Rückspülen vollkommen selbständig. Neben dem Regelbetrieb können auch Einstellungen programmiert werden, wenn Sie mal nicht zuhause sind. Im Urlaub werden die Funktionen auf das Nötigste heruntergefahren und wenn Sie aus dem Büro nach Hause kommen ist das Wasser bereits perfekt gefiltert und bereit für ausgiebige Schwimmzüge. 

Frequenzgesteuerte Pumpen

Ebenfalls durch die Steuerungstechnik geleitet, leistet die frequenzgesteuerte Pumpe die gleichen Funktionen wie die oben genannten automatischen Pumpen, mit einem bedeutsamen Unterschied. Die Drehzahl der Pumpe kann auf die speziellen Programme angepasst werden. Dies senkt nicht nur den Energieverbrauch sondern bewirkt eine bessere Filtrationsleistung, da die Reinigungswirkung bei verlangsamter Fließgeschwindigkeit deutlich verbessert wird. Da verschiedene Drehzahlen ausgewählt werden können, hat dies den Vorteil, dass beim Rückspülen eine ausreichende Fließgeschwindigkeit ausgewählt werden kann und bei einem normalen Filterbetrieb die Drehzahl wieder verringert wird. Beachtlich ist auch der geringe Energieverbrauch - Bis zu 70% können durch Filterpumpen mit drehzahlvariablen Antrieb eingespart werden.  

Bei der Wahl der passenden Pumpe stehen wir Ihnen zur Seite. Vereinbaren Sie einen Termin und lassen Sie sich von uns beraten.

Welche Unterschiede gibt es bei den Schwimmbad-Pumpen?

Letztendlich werden die bei uns verwendeten Pumpen wie folgt unterschieden:

  • Manuell steuerbare Pumpen
  • Automatische Pumpen die über die Steuerungstechnik geregelt werden (feste Frequenz)
  • Automatische Pumpen (frequenzgesteuert)
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Mit dem unten aufgeführten Link gelangen Sie direkt zu unserem Kontaktformular. Wir werden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen melden.
© Schäwi Pool GmbH created by c.i.s ag concept by fitcon gmbh
Schwimmbäder - Whirlpool - Zubehör - Unterhalt & Service - Filter - Dosierungen